SHA3 HASH PACKAGE FÜR SAP/ABAP

HINTERGRUND

Die Bedeutung des Datenschutzes wird insbesondere durch die fortschreitende Digitalisierung und die zunehmende Vernetzung der Unternehmen immer wichtiger. Auch die Nachfrage nach einer sicheren Kommunikation aus dem SAP-Ökosystem, z.B. mit anderen Geschäftspartnern oder Behörden, wächst langsam, aber stetig. Lupus Consulting hat eine kompakte und vollständig integrierter Lösung entwickelt, die es Unternehmen ermöglicht, die aus SAP abgehende Kommunikation mit einer Hash-Kalkulation zu verwenden. Die Lösung lässt sich problemlos ohne externen Support implementieren und ist mit einem attraktiven Preis verbunden. Die Hash-Kalkulation von Lupus Consulting basiert auf der SHA3 Security Familie (bekannt als Keccak-Algorithmus), die im Jahr 2015 eingeführt wurde und seither in der Kryptographie häufig eingesetzt wird. In einigen Szenarien innerhalb von SAP ist es notwendig, SHA3-Hashes von Dateninhalten zu erstellen, jedoch bietet SAP noch keine Lösung dazu an.

MAIN FEATURES

  • Unser Skript ist in ABAP implementiert, daher sind keine externen Programmierbibliotheken oder zusätzliche Schnittstellen zu einem externem kryptografischen Produkt erforderlich.
  • Um den Implementierungsprozess einfach zu halten, liefert Lupus Consulting seine Lösung in Standard-Transportpaketen aus. Benötigte Objekte werden von SAP TMS angelegt.
  • Objekt-orientierte Kodierung
  • Applied language elements are backward compatible with older ABAP stacks (tested on SAP_ABA 700/0014)
  • Supported security key levels: SHA3-224/ SHA3-256 / SHA3-384/ SHA3-512
  • SHA3 API can be easily referenced in any ABAP code
  • Download package includes sample use-cases enabling companies to get started quickly
  • Rapid implementation and cost effective
  • Preis 390€ + MwST

Performance aspects

Im Vergleich zu anderen ABAP-Paketen im Markt ist das Lupus SHA3-Paket nachweislich 10-mal schneller als diese. Leistung der Lupus SHA3-Pakete:

  • Durchschnittliche Bearbeitungszeit: ~0,005 Sekunden / Block
  • Verarbeitung einer durchschnittlichen 10KB XML-Datenquelle erfordert > 0,5 Sekunden (auch in Testumgebungen mit geringer Hardwareleistung).

 

Aufgrund des Aufbaus von SHA3, der eine hohe Anzahl von Bit-Operationen erfordert, kann die Verarbeitung großer Dateien rechenintensiv sein. Daher empfehlen wir die Quelldatei auf 1MB-Quelle zu begrenzen.

SHA3 ALGORITHM IMPLEMENTATION

Kontaktieren Sie uns, um Ihre Download-Datei zu erhalten. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Contact us: Mihály Bődy | mihaly.body@lupusconsulting.com | +36 1 412 1030